Datenschutz

Datenschutzerklärung gemäß Art. 13 und 14 DSGVO

Aufgrund der ab dem 25.05.2018 geltenden Europäischen Datenschutzgrundverordnung sind wir leider gezwungen, Ihnen langatmig zu erklären, wie wir als sog. Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und welche Rechte Sie als sog. Betroffener haben,

1. Verantwortliche
die Rechtsanwälte Tamara Tappert & Philipp Tapper (Verantwortliche) verarbeiten die vom Betroffenen (nachfolgend. „Mandant“ oder „Sie“) mitgeteilten personenbezogenen Daten gem.den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Kontakdaten der Verantwortlichen:
Liegnitzstraße 63, 28237 Bremen
Telefon: 0421-6919295
Fax: 0421-6919296
E-mail: tt@tappert-tapper.de oder pt@tappert-tapper.de

2. Personenbezogene Daten, Erforderlichkeit der Verarbeitung und der Weitergabe an Dritte (Empfänger)

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Bei einem Besuch unserer Website verarbeiten wir die Daten, die Ihr Browser an uns übermittelt, (IP-Adresse, Datum, Uhrzeit der Anfrage, Browsertyp etc.) damit die von Ihnen aufgerufene Website angezeigt werden kann. Wir verwenden sog. „session cookies“ (Cookies, die nur während des Besuches der Website aktiv sind). Die Cookies werden beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist natürlich erforderlich, wenn Sie Anfragen an uns haben oder -wenn sie uns beauftragt haben – zur Bearbeitung des Mandates. Die Verarbeitung ist aufgrund Art. 6 Abs. 1 b) DSGO rechtmäßig. Erfolgt die Anfrage über unser Kontakformular, werden dort mitgeteilten Daten nur verarbeitet, um die Anfrage zu beantworten. Rechtsmäßig ist die Verarbeitung gem. Art 6 Abs. 1 a) DSGO aufgrund der Einwilligung des Mandanten.

Zur Bearbeitung von Anfragen oder der Bearbeitung des Mandates ist es erforderlich, die personenbezogenen Daten Dritten (Empfängern) zugänglich machen, so bspw. der Telekom Deutschland GmbH (bei Telefon und Fax), oder der 1 & 1 Internet SE (bei Nutzung von e-mail und Kontaktformular). Auch müssen wir Gegnern, Behörden, Ämtern, Gerichten etc. zwangsläufig Ihre personenbezogenen Daten (bspw. Name und Anschrift) mitteilen.

Wir geben personenbezogene Daten nur soweit es zur Bearbeitung von Anfragen und Bearbeitung des Mandates erforderlich ist, an Dritte weiter. Ohne schriftliche Einwilligung des Mandanten werden diese Daten nur dann an weitere Empfänger gegeben, wenn wir dazu gesetzlich gezwungen werden.

3. Google Maps
Wir benutzen Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Besucher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) entnehmen.

4. Speicherdauer
Wenn Sie unsere Website besuchen, werden die von Ihrem Browser übermittelten Daten (siehe Punkt 2) beim Schliessen des Browsers automatisch gelöscht.

Wenn Sie unser Kontaktformular benutzen, werden die personenbezogenen Daten bis zur endgültigen Bearbeitung genutzt und danach gesperrt, so dass sie nicht mehr verwendet werden können.

Wenn Sie uns beauftragen, werden die personenbezogenen Daten nach der vollständigen Beendigung des Mandates gesperrt und stehen so für eine weitere Verwendung nicht zur Verfügung.

Wir müssen diverse Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten erfüllen, die bis zu 10 Jahre betragen. Bis zum Ablauf der relevanten Fristen können Ihre Daten noch nicht endgültig geloscht werden, sind aber für die weitere Verarbeitung gesperrt.

5. Rechte
Sie haben das Recht auf Auskunft durch uns über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO, § 29 BDSG) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).In diesen Fällen wenden Sie sich bitte einfach an uns (Kontaktdaten siehe Punkt 1).

Sie haben das Recht, sich mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden, bspw. an Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Dr. Imke Sommer, Arndstraße 1, 27570 Bremerhaven.